Gesundheit aus den Tiroler Bergen

Ein gesunder Darm steht für ein gesundes Immunsystem!

Das Heilwasser mit Multifunktionen…

Ein natürliches artesisches Heilwasser. Seit 1267 sprudelt es aus einer besonderen Quelle am Eingang des Tiroler Alpbachtales.

Das Calzium und Magnesium hältige Wasser ist gut für:

  • Trinkkuren zum Entschlacken, Entgiften, Entsäuern
  • Regulation des Säure-Basen-Haushaltes
  • Darmreinigung und Hilfe bei Verstopfung (Opstipation)
  • Therapien für Gicht, Zuckerkrankheit, Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen
  • Linderung bei Muskelkrämpfen

Sulfat

Hilfe bei Verstopfung, Aktivierung des Stoffwechsels, Entgiftung und Entschlackung

Calcium

Unterstützung zum Aufbau des Knochengerüstes, Vorbeugung von Osteoporose

Magnesium

Hilft bei Muskelkrämpfe, unterstützt den Mineralstoffhaushalt

Hydrogencarbonat

Unterstützt den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren

Vielfalt der Anwendungen und Wirkungen

Das Mehrner Heilwasser ist geschmacksneutral und erfrischend, somit ein ideales Getränk und kann einen wichtigen Beitrag zu einer gesundheits- bewussten Ernährung darstellen. Darüber hinaus lässt es sich gezielt für Therapien einsetzen: Sulfat hat viele Funktionen im Körper. Am bekanntesten ist seine sanft abführende Wirkung und somit Verstopfung vorbeugt und lindert.

Bei Trinkkuren beziehungsweise kontinuierlichem Konsum des Mehrner Heilwassers trägt es zur Entgiftung der Leber bei, unterstützt damit das gesamte Verdauungssystem und kann die Funktion der Bauchspeicheldrüse anregen. Auch zur Behandlung von Harnwegsinfektionen wird sulfathaltiges Wasser empfohlen.

Trinkkuren mit Mehrner Heilwasser unterstützen den Entgiftungsprozess des gesamten Darmtraktes, sind stoffwechselanregend und verdauungsfördernd. Somit werden Entschlackungskuren optimal unterstützt.

Erst ein „sauberer“ gut funktionierender Darm kann wertvolle Lebensmittel erst richtig dem Körper zur Verfügung stellen.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Florian Überall Biomedizinisches Institut der Universität Innsbruck

Mein Tipp:

Machen Sie regelmäßig über das Jahr verteilt Trinkkuren!

Erst durch den regelmäßigen Konsum können die belebenden und gesundheitsfördernden Prozesse im Körper in Gang gesetzt werden. Beobachten Sie dabei Ihr neues »Körpergefühl«. Damit finden Sie für sich selbst die richtige Menge und den richtigen Zeitpunkt für die Wasseraufnahme. Empfehlung: 1 – 2  Liter pro Tag für mindestens 30 Tage. Zur Aktivierung und Stärkung des Stoffwechsels und der Organfunktion.

Versuchen Sie eine Trinkkur mit Mehrner Heilwasser:

Sie könnten schnell spürbare Wirkungen erreichen. Trinken Sie täglich 4 bis 6 Wochen lang 1 bis 2 Flaschen Heilwasser. Während der Trinkkur kann die Leistungsfähigkeit Ihrer Organe und Ihres Stoffwechsels aktiviert werden. Ihr Körper lernt, selbst etwas für sich zu tun.

Der Trinkerfolg mit Heilwasser hängt aber in jedem Fall von Ihrer täglich praktizierten gesunden Ernährungs- und Lebensweise ab.

Nach Tiroler Tradition wünschen wir

[/fusion_text]„a g’sund’s und a lang’s“ (Leben)

Auszug aus dem balneologischen Gutachten

[/fusion_text](Institut für Physiologie und Balneologie der Universität Innsbruck, Univ.-Prof. Dr. P. Deetjen)

Laut balneologischer Beurteilung anerkannt zur unterstützenden Therapie von chronischen und subchronischen Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkankungen, Gicht, Zuckerkrankheit und Harnsteinen, sowie zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von Osteoporose, Muskelkrämpfen und Obstipation.

EIN WASSER, DAS MIT UNS SCHRITT HÄLT.

Im Funktionskreislauf des Organismus spielt Wasser eine zentrale Rolle. Der Körper erhält seine Vitalität durch einen ausgeglichenen Nahrungs- und Wasserhaushalt. Bei einem Anteil von mehr als 75 % stellt Wasser den größten Mengenanteil des Körpers dar und verstärkt damit die Bedeutung einer ausgeglichenen Wasserausscheidungsund Aufnahmebilanz. Ausreichend zu trinken ist für jeden/jede Sportler/-in besonders wichtig.

Der Flüssigkeitsverlust im Körper muss wieder aufgefüllt werden. Die Gesamtheit der Inhaltsstoffe des Mehrner Heilwassers fördern unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Magnesium beeinflusst beispielsweise den Energiestoffwechsel sowie die Muskelkraft und beugt Krämpfen vor. Der Elektrolythaushalt des Körpers wird unterstützt.

Das „NOTHELFER-WASSER“

Ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit des Tiroler Heilwassers

Seit Jahrhunderten ist in Mehrn eine Heilquelle bekannt. Diese Mineralheilquelle, die heute dem Mehrner Heilwasser seine Berechtigung verleiht, wird ob seines Ursprungs in enge Verbindung mit der St. Bartholomäuskirche in Mehrn gebracht.

Laut einer mündlich übermittelten Nachricht geht die Geschichte der Heilquelle bis in die vorchristliche Zeit zurück und gereicht sie als Quellheiligtum zur Verehrung, worauf man die erste Kirche 1111 erbaut hatte. 1267 wurde das Heilwasser erstmals schriftlich erwähnt. Eine Quelle, aus der klares, reichhaltiges, wohlschmeckendes Wasser mit besonderem Inhalt sprudelt.

Die neuerbaute Kirche wird 1698 zu Ehren des heiligen Bartholomäus geweiht, die 14 Nothelfer erlangen als Nebenpatrone eine große Verehrung, und die Quelle wird als „Vierzehn Nothelfer Wasser“ bekannt.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts sieht man sich von Seiten der Kirche genötigt, auf Grund des heillosen Treibens bei der Wasserentnahme an geweihter Stätte – hinter dem Altar – auf höhere Order das Wasser zu versenken. Das Heilwasser verschaffte sich in der Folge am Fuße des Kirchenhügels einen neuen Austritt.

Um 1863 wurde die Quelle bei Grabungsarbeiten wieder neu entdeckt. Aus der Zeit um 1878 werden viele spektakuläre Heilerfolge gemeldet und der Ruf als Gesundbrunnen findet immer größere Kreise und Beliebtheit.

Bioenergetische Struktur

nach Dr. Masaru Emoto – Hado Life

Das Mehrner Heilwasser weist eine wunderbare energetische Struktur auf, die ein hohes Maß an Energie bindet, dessen Schwingung sich auf den Körper überträgt. Der japanische Wasserforscher Dr. Masaru Emoto hat diese positive Energie des Mehrner Heilwassers in einem eindrucksvollen Kristall des Wassers dargestellt. Die Kooperation mit Dr. M. Emoto unterstützt auch Kinderhilfsprojekte.

Zertifikat Dr. M. Emoto Hado Life – Mehrner Heilwasser.

Dr. Masaru Emoto beschäftigt sich seit Anfang der 1990er-Jahre mit Wasser. Er vertritt die Auffassung, dass Wasser die Einflüsse von Gedanken und Gefühlen aufnehmen und speichern könne. Dr. Emoto fotografiert Wasser während es gefriert und beurteilt anhand von ästhetisch-morphologischen Kriterien den entstehenden Eiskristall. So versucht er einen Zusammenhang zwischen dem Aussehen des Eiskristalls und der Qualität bzw. dem Zustand des Wassers darzustellen.

Erhältlich in ganz Österreich

Mehrner Heilwasser ist in Österreich in weit über 500 Geschäften, wie Reformhäusern, Naturkostläden, Bioläden und Apotheken erhältlich!

Jetzt online bestellen!

Unser bewährtes Heilwasser direkt zu Ihnen nach Hause liefern lassen!

Nach Händler in Ihrer Nähe suchen

noch Fragen offen?