Artesische Quelle2018-10-18T11:09:24+00:00

Natürlich. Artesisch. Weil es schmeckt.

Das Mehrner ist ein natürliches artesisches Heilwasser. Es fließt aus eigener Kraft an die Oberfläche. Seit nachweislich 1267 sprudelt es aus einer Heilquelle am Eingang des Tiroler Alpbachtales und wird dort in seiner absoluten ursprünglichen Reinheit abgefüllt.

Artesische Quellen sind die natürlichsten Quellen, die es gibt. Sie waren seit jeher besondere Orte, da das Wasser den Menschen ohne Pumpen frei zur Verfügung stand.

Mehrner Heilwasser ist aufgrund der ausgewogenen und natürlichen Mineralisierung vielseitig und schmeckt einzigartig gut! Als Heilwasser wird Wasser einer natürlichen Quelle bezeichnet, die besondere nachgewiesene gesundheitsfördernde Eigenschaften hat. Je nach Mineralisierung ist es für verschiedene Zwecke geeignet.

Mehrner Heilwasser ist ein geschmacksneutraler und hervorragender Durstlöscher. Gesundheit ist unser höchstes Gut.  Wir empfehlen regelmäßigen und somit präventiven Dauergebrauch. Auch für Trinkkuren ist Mehrner Heilwasser sehr gut geeignet. Es kann den Mineralstoffhaushalt im Körper unterstützen und gesundheitsaktive Prozesse speziell im Darmbereich fördern.

Eine freie und für jeden zugängliche Quellfassung ist immer noch am Quellort erhalten.

Natürlich trinken. Besser leben.

natürliche Quelle des Lebens

WasserART

Im Lebensmittelhandel gibt es verschiedene Arten von Wässern zu kaufen. Je nach Herkunft und Inhaltsstoffen können sich diese unterscheiden.

Natürlich trinken. Besser leben.

  • Tafelwasser – kann aus verschieden Quellen gemischt werden

  • Quellwasser – muss aus einer einzigen natürlichen entstammen und am Quellort abgefüllt werden

  • Mineralwasser – muss aus einer einzigen natürlichen Quelle entspringen. Es muss am Quellort abgefüllt werden und wird behördlich registriert.

  • Heilwasser – muss aus einer einzigen natürlichen Quelle entspringen. Es muss am Quellort abgefüllt, medizinisch bewiesen und amtlich zugelassen sein.

Natürlich trinken. Besser leben.

Bei Mineralwässern und Heilwässern können aufgrund ihrer hohen Mineralstoffe verschiedene Wirkungsweisen angegeben werden. Diese müssen medizinisch bestätigt werden. Heilwasser entspricht den höchsten Anforderungen. Die Wirksamkeit der Mineralien im menschlichen Körper muss nachgewiesen werden. Ab einer Gesamtmenge von mindestens 1000 mg pro Liter gelösten Mineralstoffen, kann ein Wasser in Österreich als Heilwasser anerkannt werden.

Für Aussagen über die Wirksamkeit sind so genannte balneologische Gutachten notwendig. Diese beschreiben die Wirkung und bescheinigen die Indikationen. Ein Heilwasser muss  behördlich genehmigt werden. Mehrner Heilwasser wurde erstmals 1963 als Heilwasser anerkannt sowie 1989, 2001 und 2009 weiter bestätigt.

Das Wasser wird völlig unbehandelt ohne Pumpen aus der artesischen Quelle im freien Fluss in Quarzsand gebettete Edelstahlrohre in der tiefer liegenden Abfüllanlage abgefüllt. Ein Geschenk der Natur, ein Wasser höchster Güte.

Erhältlich in Reformhäusern, Bio- und Naturkostläden, Apotheken, bei SPAR-Gourmet und ausgewählten Abgabestellen.

DAS WASSER MIT DEM MEHRWERT